2.4.3 Positiven Bezug zu Deutschland fördern!

Die weiterführenden Schulen sollen nicht nur für die fachliche Qualifikation der Schüler sorgen, sondern auch Staatsbürger heranbilden. Dazu gehören ein grundsätzlich positiver Bezug zum eigenen Land und eine gefestigte Nationalidentität.  Zu diesem Zweck müssen die Lehrpläne überarbeitet werden. Die deutsche Geschichte und die Geschichte Sachsen- Anhalts bieten genügend Anknüpfungspunkte, auf die wir uns mit Stolz berufen können.

Kommentar

Es ist schlicht eine falsche Behauptung,
dass eine gute Staatsbürgerin oder ein guter Staatsbürger eine gefestigte Nationalidentiät bräuchte. Bei Ausschreitungen gegen Migrantinnen und Migranten kann abgelesen werden, wohin ein übersteigertes Nationalgefühl führen kann. Vor allem dann, wenn diesem kein Bewusstsein für eine eigenständige Identität außerhalb der Nation entgegengestellt werden kann. Leider bietet die deutsche Geschichte genug Ansatzpunkte um das zu belegen und in der Schule zu thematisieren.

Advertisements